AE vs BE also der Unterschied zwischen amerikanischem und britischem Englisch. In einem neuen Video erklären Ihnen unsere amerikanische Englischlehrerin Abbe und die britische Lehrerin Lisa Joy ein paar wichtige Unterschiede zwischen den beiden Sprachversionen. Abbe gibt Ihnen tolle Tipps, wie Sie vermeiden können, in den USA und in Großbritannien ins Fettnäpfchen zu treten und zeigt Ihnen zusammen mit Lisa anhand von praktischen Beispielen Wörter, die sich in diesen zwei Ländern unterscheiden oder andere Bedeutungen haben.


Amerikanisches vs Britisches Englisch

 

Dass es Unterschiede zwischen diesen beiden Varianten der englischen Sprache gibt, wird schon zu Beginn klar, als sich Abbe und Lisa folgendermaßen begrüßen:

Abbe: Hey, Lisa Joy!

Lisa: Hi, Abbe! Are you alright?

Diese Begrüßung findet Abbe gleich mal seltsam und denkt sich: Wie es mir geht? Natürlich gut, warum denn auch nicht? Dann fällt ihr ein, dass es sich um einen britischen Ausdruck handeln muss!

Technisch gesehen sprechen Lisa Joy und Abbe dieselbe Sprache: Englisch. Aber manchmal hat Abbe das Gefühl, dass amerikanisches und britisches Englisch Welten voneinander entfernt sind. Und das liegt nicht nur an den unterschiedlichen Akzenten! Lesen Sie also weiter, wenn Sie ein paar der grundlegenden Unterschiede zwischen dem Vokabular von Leuten aus den USA und von über dem „Großen Teich“ hören möchten! So vermeiden Sie wirklich peinliche Missverständnisse!

 

AE vs BE also Amerikanisches vs. Britisches Englisch

Sehen wir uns zunächst ein Beispiel an, das vielen vielleicht schon bekannt ist: pants vs. trousers

In den USA könnte Abbe zu Lisa Joy sagen: Hey, I love your pants! (Deine Hosen gefallen mir!) Where did you get them from? (Woher hast du sie?). Aber in Großbritannien würde Lisa sich wundern, warum Abbe ihre Unterhosen sehen kann, wenn sie doch offensichtlich Hosen darüber trägt!

Sie haben es bereits erraten: In britischem Englisch sind pants das, was Amerikaner underwear oder panties nennen. Es werden in den USA auch die Ausdrücke trousers oder slacks verwendet, wenn man über besonders schöne Hosen spricht.

Jetzt, da die Amerikanerin in Verlegenheit ist, sehen wir uns einen peinlichen Fehler an, den manche Briten machen: Einen Amerikaner im Unterricht nach einem rubber fragen. Scheint ganz unschuldig. Sie haben sich verschrieben und müssen den Fehler ausradieren, stimmt’s?

Nun ja, der Unterricht ist nicht der Zeitpunkt oder Ort, um zu verwenden, was Ihnen ein Amerikaner geben wird: ein Kondom!

Und wenn Ihr Lehrer Sie beim Austauschen eines Kondoms sieht, ist er sicher pissed.

In amerikanischem Englisch sagt man pissed, wenn man meint, dass jemand verärgert ist. Aber in britischem Englisch bedeutet pissed,  dass jemand zu viel getrunken hat!

 

Weitere unterschiedliche Wortbedeutungen

Ein weiterer Unterschied liegt im Wort flat. Auf AE sagt man zu einer Wohnung apartment.

Wenn wir schon vom Wohnen sprechen, hier kommt noch ein Unterschied: Wenn ein Amerikaner einen Freund in Großbritannien besucht, der ihm sagt, dass seine Wohnung im ersten Stock ist, dann klopft der Amerikaner wahrscheinlich an die falsche Türe! Das liegt daran, dass man in den USA das Erdgeschoß als ersten Stock bezeichnet.

Wenn Sie es zur richtigen Wohnung geschafft haben, bietet Ihr Freund Ihnen vielleicht einen Snack an. Es gibt natürlich Unterschiede im Nahrungsmittel-Vokabular, also passen Sie auf. Wenn der Freund fragt, ob Sie einen pudding möchten, dann heißt das einfach dessert = Nachspeise. In den USA ist ein pudding ein bestimmtes Dessert, etwas Cremiges, das Sie mit einem Löffel essen können, was die Briten wiederum custard nennen.

 

Weitere Unterschiede aus dem Bereich Kulinarisches:

cookie (AE) und biscuit (BE)

chips (BE) und french fries (AE)

Dabei handelt es sich nicht nur um regionale Eigenheiten, sondern diese Wörter haben auch eigene Bedeutungen in einer oder beiden Sprachen. Wenn Sie in den USA zum Beispiel ein biscuit bestellen, bekommen Sie nicht nur kein Keks, sondern sogar etwas völlig anderes: ein flaumiges südliches Gebäck. Und wenn Sie chips bestellen, dann bekommen Sie die Kartoffel mehr als nur frittiert: knusprige Kartoffelchips oder crisps.

 

AE vs BE: Unterschiedliche Verwendung von Präpositionen

Abgesehen vom Vokabular stellen auch Ausdrücke mit Präpositionen ein weiteres kniffliges Thema für Lernende dar. Auf Englisch und insbesondere im Hinblick auf AE vs BE ist es sogar noch komplizierter, denn die beiden Sprachvarianten verwenden nicht immer dieselben Präpositionen für die gleichen Ausdrücke.

Man würde zum Beispiel in den USA sagen: What I did on the weekends in college is different from what my British friends did.

Und in Großbritannien würde man sagen: What I did at the weekend at university is different to what my American friends did.

Subtile Unterschiede wie diese, können Ihre Fähigkeit zu kommunizieren verbessern. Aber denken Sie jetzt nicht daran, es sei denn Sie sind bereits fortgeschritten. Es schadet allerdings nicht, wenn Sie sich dieser Unterschiede bewusst sind, wenn sie Ihnen beim Üben unterkommen. Vielleicht haben Sie schon ein paar Ausdrücke gelernt.

 

Mehr unregelmäßige Verben in BE

Ein weiterer Unterschied zwischen britischem und amerikanischem Vokabular ist, dass es in BE mehr unregelmäßige Verben gibt als in den USA.

Ein Brite würde sagen learnt, aber in den USA haben Wörter wie dream, burn und spill eine normale -ed Endung in der Vergangenheitsform.

Und wenn wir schon vom Buchstabieren sprechen:

-RE → -ER in Wörtern wie center und meter (AE)

-ISE → -IZE in Wörtern wie realize und recognize (AE)

-OUR → -OR in Wörtern wie color und favorite (AE)

 

Wortbedeutung aus dem Kontext erraten

Auf der anderen Seite haben wir manchmal unterschiedliches Vokabular oder eine andere Aussprache für dieselbe Sache, aber man kann die Bedeutung meistens erraten. Zum Beispiel car park – ein britischer Ausdruck, der bei Amerikanern parking lot heißt oder parking garage.

Oder wenn ein Amerikaner sagen würde: This baby needs his ‘nappy’ changed. Dann ist ziemlich klar, dass über eine Windel, also diaper (BE) gesprochen wird. Kontext kann dabei helfen, wenn man zum ersten Mal Vokabular in einem anderen Dialekt hört. Der größte Teil englischen Vokabulars wird in beiden Dialekten verwendet oder verstanden.

 

Welche Sprachvariante sollte man lernen?

Und wie findet man als Englischschüler heraus, ob ein Wort eher in AE oder BE verwendet wird? Manche online Wörterbücher zeigen es an, wenn Wörter in einem Dialekt verwendet werden, aber nicht im anderen.

Auch wenn die Aufnahme von einem amerikanischen Muttersprachler stammt, sagen wir Ihnen auf den MosaLingua Flashcards immer, ob der Ausdruck, den Sie lernen, eine britische Version hat.

Eine weitere gute Möglichkeit, um typisch amerikanische oder typisch britische Ausdrücke aufzuschnappen, sind Filme und TV Serien, vor allem Sitcoms. Manche TV Serien wie The Office, haben sogar zwei unterschiedliche Versionen und es kann interessant sein, das Vokabular zu vergleichen oder auch den unterschiedlichen Humor.

 

Welches Vokabular sollte man also lernen? Sollten Leute, die Englisch lernen, sich auf britisches oder amerikanisches Vokabular konzentrieren? Wie Abbe in ihrem Video über englische Akzente gesagt hat, ist es egal, welchen Sie wählen! Am wichtigsten ist es, dass Sie konsistent sind. Es wäre ein sicheres Zeichen, dass Sie kein Muttersprachler sind, wenn Sie etwas sagen wie:

Want to come back to my flat at the weekend for French fries?

Und wenn wir schon von Akzenten sprechen, versichern Sie sich, dass der Akzent mit dem Vokabular einhergeht!

 

AE vs BE Besonderheiten in unserem Video

Sehen Sie sich nun das Video von Abbe und Lisa an und achten Sie noch einmal auf die erwähnten Unterschiede:

Das Video ist auf Englisch, aber Sie können mit einem Klick auf das Zahnrad die deutschen Untertitel aktivieren.

 

Sehen Sie sich auch folgende Artikel zum Thema Englisch an:

Treten Sie am besten jetzt gleich unserer Sprachgemeinschaft bei, um keine Informationen mehr rund um das Sprachenlernen zu verpassen. Zahlreiche Abonnenten profitieren jetzt schon von den großartigen Tipps und Tricks, die unser Team aus Sprachexperten mit Ihnen teilt. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter oder abonnieren Sie unseren Kanal auf YouTube und verbessern Sie ab sofort Ihre Sprachkenntnisse mit unseren Videos. Vergessen Sie nicht Ihre Benachrichtigungen einschalten, damit Sie keines unserer tollen Lernvideos verpassen. Geben Sie unserem heutigen Artikel ein „Gefällt mir“ oder folgen Sie uns!
Bis bald!