Um einfach Englisch lernen zu können, müssen Sie nicht in einem englischsprachigen Land leben. Wenn Sie unseren Tipps folgen, müssen Sie dazu nicht einmal Ihre Stadt verlassen. Nutzen Sie unsere Tipps, um von Ihren eigenen 4 Wänden aus einfach Englisch zu lernen.

einfach Englisch lernen

 

1. Umgeben Sie sich soviel wie möglich mit Englisch

Sie müssen sich nicht in einem englischsprachigen Land aufhalten, um sich in die Sprache zu vertiefen. Finden Sie Wege und Mittel, um Englisch in Ihren Alltag einfließen zu lassen. Zum Beispiel können Sie Ihre Einkaufslisten auf Englisch schreiben, englische Zeitungen oder Magazine lesen, und englische Radiosender hören. Oder Sie lesen englische Bücher, die es für alle Schwierigkeitsstufen gibt. Penguin Books bietet: von Easy Starts mit 200 Wörtern, die Sie kennen sollten, bis hin zu Advanced mit 3000 Wörtern, finden Sie alle möglichen Themen und Geschichten und vor allem für Ihr Niveau angepasstes Englisch, das leicht zu lernen ist.

 

2. Finden Sie englischsprachige Sprachpartner

Selbst wenn Sie nicht in einem englischsprachigen Land leben, finden Sie sicherlich viele Ausländer in Ihrer Region. Suchen Sie Muttersprachler, indem Sie typische Pubs und Restaurants besuchen oder bei einem Pub-Quiz mitmachen, bei dem sich internationale Studenten treffen. Oder indem Sie sich bei einem Sportclub anmelden. Sie können sich auch via AirBnB als freiwilliger Touristenführer melden, eine spezielle Tour planen und Touristen auf Englisch durch Ihre Stadt oder Umgebung führen. Von Wandern bis Kochen, Weinverköstigungen und Radtouren ist alles dabei. Im Moment bietet AirBnB aufgrund der Covid 19 Situation sogar Online Entdeckungen an, wo Sie mit Muttersprachlern bequem von zuhause aus in Kontakt kommen können und ganz leicht und spielerisch Englisch lernen können. Und das kommt eher introvertierten Menschen noch mehr zugute.

Wenn Sie via AirBnB vermieten so gibt es auch oft Treffen, wo sich die Vermieter, die oft international sind, treffen. Sie bekommen automatisch Infos via des Newsletters dazu. Ein anderer guter Tipp ist Couchsurfing. Sie lassen Leute, die von der Plattform überprüft und anderen Gastgebern bewertet wurden bei sich auf dem Sofa schlafen und können so leicht ein paar Gespräche auf Englisch führen. Auch, wenn es nur für eine Nacht ist. Ein- oder zweimal im Monat reicht, um sich geringfügig zu verbessern, Ihr Hörverständnis zu trainieren und original gesprochenes Alltagsenglisch, und auch unterschiedliche Dialekte zu hören.

 

3. Finden Sie Lernpartner, um einfach Englisch zu lernen

Sie benötigen auch wirklich keine Muttersprachler, um Ihr Englisch aufzubessern. Finden Sie Gleichgesinnte, treten Sie einem Sport oder Scrabble oder Karaoke Club bei oder treffen Sie sich regelmäßig mit Freunden und reden Sie Englisch.

Sie können sich gegenseitig motivieren und voneinander lernen. Am besten Sie machen sich ein wöchentliches Date aus dafür und treffen sich in einer der Sprache verwandten Umgebung, wie einem Pub oder einem kleinen englischen Café, wo es Scones und Tee gibt. 😉 Oder Sie machen sich ein wöchentliches Kino Date aus, sehen sich einen Film in OV an, am besten etwas Leichtes wie einen Kinderfilm oder eine seichte Komödie, und setzen sich danach zusammen um die Vokabel zu diskutieren, die Sie verstanden oder nicht verstanden haben, oder bei denen Sie unsicher sind. So wird Englisch lernen leicht und macht Spaß!

 

4. Verwenden Sie authentische Materialien

Das Lesen englischer Lehrbücher ist manchmal langweilig. Versuchen Sie stattdessen realitätsnahe englische Texte zu lesen und auch wenn es seltsam klingt: Klatschmagazine sind oft die besten Lehrer. Denn die Sprache ist extrem einfach gehalten und sehr alltagsnah. Zeitungen können zunächst herausfordernd sein, doch Ihre Mühe wird belohnt werden. Wenn Sie keine englischen Bücher oder Magazine finden können, gucken Sie einfach im Internet nach. Denken Sie an etwas, das Sie interessiert, auch wenn es eine bestimmte Katzenart oder japanische Bonsais sind, und versuchen Sie eine Seite oder ein Forum zu finden, wo Gleichgesinnte mit Ihnen diskutieren.

 

5. Einfach Englisch lernen mit Facebook und YouTube

Auf YouTube gibt es tonnenweise kurze Videos zu Themen, die Sie interessieren könnten. Sie lieben Astrophysik? Dann googlen Sie das Wort + Docu oder gehen Sie zum Beispiel auf die Seite worldscienceu.com, wo es unter der Rubrik Science Unplugged ganz kurze Videos zu Themen der Astrophysik und Physik allgemein gibt. Gehen Sie online und treten Sie in Kontakt mit Menschen aus aller Welt. Treten Sie Chaträumen oder Foren bei und nehmen Sie an Onlinekursen teil. Sie können auch Brieffreunde finden und so Ihr Englisch üben und gleichzeitig mehr über andere Kulturen erfahren. Dank der sozialen Medien ist es so einfach wie nie zuvor, englischsprachige Freunde aus der ganzen Welt zu finden und ganz leicht Englisch zu lernen.

 

6. Setzen Sie sich selbst realistische Ziele

Motivieren Sie sich mit Zielen zum Lernen: eine Beförderung, eine Unterhaltung mit ausländischen Arbeiten, ein Auslandsstudium oder auch nur ein Urlaub in einem englischsprachigen Land. Setzen Sie sich sowohl kurzfristige als auch langfristige Ziele, um Ihre Motivation beizubehalten.

 

7. Lernen Sie einfach Englisch in dem Sie zuhören

Trainieren Sie Ihre Ohren, indem Sie das Englisch von Muttersprachlern in Echtzeit-Tempo hören. Selbst wenn Sie nicht alles verstehen, werden Sie sich an die Satzstruktur und an den Satzrhythmus gewöhnen. Sehen Sie sich Late Night Comedy Shows an. Wie Jimmy Kimmel oder Stephen Colbert oder Trevor Noah. Manche dieser Shows haben (leider oft schlechte Untertitel auf Englisch, aber diese können zumindest eine kleine Hilfe sein). Seien Sie nicht geknickt, wenn Sie sich Passagen mehrmals anhören zu müssen, um interessante Vokabeln oder Ausdrücke zu bemerken und zu verstehen. Die meisten Nachrichtenportale bieten Videos kostenlos an und auch Humor kann eine gute Idee sein, um leicht Alltagsenglisch zu lernen. Sehen Sie sich einmal die Cartoons auf der online Plattform von The NewYorker an. Vielleicht können Sie schon mitlachen.

 

8. Entdecken Sie Wörter auf eine Weise, die Spaß macht

Wenn Sie gerne Singen, können Sie die Texte Ihrer Lieblingslieder suchen. Oder wie wäre es, wenn Sie in Ihrer gesamten Wohnung Post-It’s ankleben und diese ständig vor Augen haben, zum Beispiel auf der Toilette oder dem Kühlschrank? Erstellen Sie lustige Beispielsätze oder zeichnen Sie kleine Bilder, um sich das Vokabular besser einprägen zu können.

 

9. Erfahren Sie mehr über die Kultur

Finden Sie mehr über die Leute und die Kultur englischsprachiger Länder heraus. Eine Sprache zu erlernen bedeutet nicht nur das Erlernen der Grammatik und des Vokabulars. Auf Youtube gibt es viele Videos in denen Expats, also im Ausland lebende englischsprachige Menschen über die Unterschiede zwischen ihrem Heimatland und Deutschland sprechen.

 

10. Wie auch immer Sie einfach Englisch lernen, haben Sie Spaß dabei!

Das Erlernen einer Fremdsprache erfordert viel Arbeit und Zeit. Es wird Ihnen viel leichter fallen, wenn Sie Spaß dabei haben. Spielen Sie Spiele, lösen Sie Kreuzworträtsel, singen sie Songs oder lesen Sie Comics, so wird es leicht Englisch zu lernen. Denken Sie einmal nicht an Ihre Fehler um ins Reden hineinzukommen. Aber vergessen Sie bitte nicht, dass Sie genau aus diesen letztendlich viel lernen werden!

 

Sehen Sie sich auch folgende Artikel zum Thema English leicht gemacht an:

Treten Sie am besten jetzt gleich unserer Sprachgemeinschaft bei, um keine Informationen mehr rund um das Sprachenlernen zu verpassen. Zahlreiche Abonnenten profitieren jetzt schon von den großartigen Tipps und Tricks, die unser Team aus Sprachexperten mit Ihnen teilt. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter oder abonnieren Sie unseren Kanal auf YouTube und verbessern Sie ab sofort Ihre Sprachkenntnisse mit unseren Videos. Vergessen Sie nicht Ihre Benachrichtigungen einschalten, damit Sie keines unserer tollen Lernvideos verpassen. Geben Sie unserem heutigen Artikel ein „Gefällt mir“ oder folgen Sie uns!
Bis bald! See you soon!