Die verschiedenen Französischen Akzente gehörten mit zu den Dingen, die mich am meisten beeindruckt haben, als ich anfing Französisch zu lernen. Weltweit gibt es in den französischsprachigen Regionen eine enorme Vielfalt an unterschiedlichen Akzenten, Dialekten und Redensarten. Neben Frankreich wird nämlich auch in verschiedenen Teilen der Erde Französisch gesprochen, unter anderem in Belgien, der Schweiz, Kanada, im Kongo, in Senegal und einigen weiteren Staaten des afrikanischen Kontinents, sowie noch einigen anderen Regionen. Unser heutiges Video ist etwas ganz Besonderes, denn wir werden in ihm verschiedene französische Akzente hören. Wir beschäftigen uns mit den „verschiedenen Versionen der französischen Sprache“, wie sie auf der Welt gesprochen wird. Und dabei versuchen wir die Hauptunterschiede zu erkennen.

französische Akzente

 

Französische Akzente in Frankreich

In unserem Video beginnen wir mit einem neutralen französischen Akzent, so wie er in Frankreich gesprochen wird. Aber auch in Frankreich kann man bereits Unterschiede in den regionalen Aussprachen feststellen. Ein Franzose aus Perpignan spricht zum Beispiel anders als ein Bewohner der französischen Hauptstadt, Paris. Jemand aus Marseille (sehen Sie dazu unser Video) spricht anders als jemand aus dem Norden des Landes, wie zum Beispiel aus der Stadt Lille.

Tatsächlich unterscheidet sich der Akzent der Bewohner Nordfrankreichs stark von dem, der im Süden des Landes lebenden Franzosen. Der Ursprung dieses Unterschiedes wurde bereits im 13. Jahrhundert vom italienischen Dichter Dante Alighieri festgestellt. Selbiger machte die folgende Unterscheidung von Sprachen römischen Ursprungs berühmt. Diese wurden je nach der Art und Weise, wie ihr Sprecher oui (ja) sagte, klassifiziert. In Nordfrankreich setzte sich durch, was Alighieri „Langue (s) d’oïl“ nannte, während Im Süden des Landes der unterschiedliche Akzent die „Langue (s) d’oc“ kennzeichnete.

 

Der französische Akzent in Quebec, Kanada

Achten Sie desweiteren in unserem Video darauf, wie ganz anders die Vokale in der kanadischen Version der französischen Sprache ausgesprochen werden und wie sich die Intonation unterscheidet. Auch der Wortschatz und bestimmte Ausdrücke unterscheiden sich im kanadischen Französisch grundlegend von der Version aus dem Heimatland der französischen Sprache.

Es gibt Experten, die behaupten, dass die Aussprache des heutigen kanadischen Französisch der des französischen Französisch im 17. Jahrhundert ähnelt.

Achten Sie bei unseren Beispielen besonders darauf, wie das „e“ am Ende des Wortes so ähnlich wie ein „a“ ausgesprochen wird. Ausserdem werden die Wörter, die mit „-oir“ enden, wie zum Beispiel das Verb „avoir„, wie „-oér“ („avoér„) ausgesprochen.

 

Der französische Akzent in Belgien

Französisch ist neben Flämisch und Deutsch eine der drei Amtssprachen Belgiens. Schätzungen zufolge, wird es von etwa 35% bis 45% der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen, insbesondere im Süden der Region Wallonien und in der Hauptstadtregion Brüssel. Im Bezug auf die Aussprache ist einer der Hauptunterschiede zwischen dem in Belgien gesprochenen Französisch und dem in Frankreich gesprochenen Französisch die Aussprache des Buchstabens W.

In der französischen Sprache sind die Wörter, die mit dem Buchstaben W beginnen grundsätzlich ausländischen Ursprungs, wie zum Beispiel das Wort wagon (der Wagon). In Frankreich wird dieser Buchstabe wie ein V ausgesprochen. Das heißt, das Wort klingt wie „vagon“. Die Belgier dagegen sprechen das W mit einem ähnlichen Klang wie ein U aus und unser Beispielwort würde in Belgien dann in etwa so klingen: „uagón“.

 

Französische Akzente in der Schweiz

Noch ohne uns von unserem europäischen Kontinent zu entfernen, landen wir bei unserer Übersicht im nächsten Schritt in der Schweiz. Auch hier kann man eine ganze Reihe verschiedener Akzente in den verschiedenen Städten und Kantonen feststellen. Die französische Sprache wird von knapp 20-21% der Schweizer Bevölkerung als Muttersprache gesprochen. Dabei gehören insbesondere die Regionen im Westen des Landes zu den französischsprachigen Landesteilen.

Französische Akzente auf dem afrikanischen Kontinent

Wussten Sie, dass von den insgesamt 29 Ländern dieser Erde, in denen Französisch als Landessprache gesprochen wird oder Amtssprache ist, 21 in Afrika liegen? Schätzungen zufolge, ist fast ein Drittel des afrikanischen Kontinents französischsprachig. Aus diesem Grund „reisen“ wir auch in unserem heutigen Video nach Senegal. Wir hören uns Beispiele der französischen Sprache an, wie sie zum Beispiel in Dakar gesprochen wird.

Jeder afrikanische Staat, in dem Französisch gesprochen wird, hat natürlich seine eigenen Nuancen, die von Land zu Land unterschiedlich sind. Der senegalesische Akzent hat mit den meisten afrikanischen Akzenten gemeinsam, dass sich die Aussprache des R von der in Frankreich am meisten unterscheidet. Auch einige Vokale und im Allgemeinen die Intonation sind in Afrika oft anders als in Frankreich. Einige Buchstaben (wie zum Beispiel das D, T, L und das N) weisen ebenso auch deutliche Unterschiede in der Aussprache auf (diese variiert ausserdem auch regional sehr stark).

 

Der symbolträchtige Marseille-Akzent

Wenn es auf dem Territorium  Frankreichs einen sehr typischen Akzent gibt, dann ist es der aus der wichtigsten Hafenstadt des Südens – Marseille. Wie man in Reiseberichten und Touristenführern oft liest, bietet Marseille an Besonderheiten „seinen alten Hafen, seine Basilika und seinen typischen Akzent.“ Der traditionelle örtliche Akzent hat auch in der Moderne nichts an seiner Besonderheit eingebüsst. Es ist ein halbgesungener Akzent, der unter den französischen Akzenten durch seine Charakteristik herausragt.

Neben der Melodie und der Intonation, charakterisiert sich der Akzent aus Marseille durch seine für die Stadt und die Provinz typischen Begriffe, die Sie nie in einem Wörterbuch finden werden. Um Ihnen ein Beispiel zu nennen, gibt es beispielsweise das für Marseille typische Verb „chaler„, was dafür verwendet wird, wenn man jemanden auf seinem Motorrad oder auf seinem Fahrrad mitnimmt) oder auch das Wort „fada“ – ein lokaler Begriff, mit dem man jemanden als verrückt bezeichnen kann.

 

Sehen Sie jetzt, die französischen Akzente auf Video!

 

Unser Fazit

Ich weiss nicht wie es Ihnen geht, aber wenn ich all diese Akzente höre, verliebe ich mich ein weiteres Mal von Neuem wieder in die französische Sprache. Wir sind nun am Ende dieser kurzen linguistischen Rundreise angekommen. Ich hoffe sie hat Ihnen gefallen! Sollten Sie an diesem Video Gefallen gefunden haben, so teilen Sie es doch mit Ihren Freunden und Bekannten.

Weitere interessante Artikel für alle, die Französisch lieben und lernen möchten:

 

Wenn Sie Interesse an weiteren Videos rund um die französische (und andere!) Sprache haben,  können Sie sich auch auf unseren YouTube Kanal nach mehr Informationen umsehen. Wenn Sie uns auf einer anderen Social Media Plattform (wie zum Beispiel Facebook oder Instagram) sehen, dann geben Sie uns ein „Gefällt mir“ oder folgen Sie uns bitte.

Und warum machen Sie nicht einfach einen unserer Sprachkurse, wenn Sie diese schöne Sprache schnell selbst sprechen möchten? Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Bis zum nächsten Mal!