Russisches Alphabet? Oder kyrillisches Alphabet? Worum geht es hier eigentlich? Wir klären Sie auf: Das russische Alphabet ist ein kyrillisches Alphabet. Es enthält insgesamt 33 Buchstaben. Darunter finden sich auch Buchstaben aus unserem lateinischen Alphabet, Konsonanten und Vokale, sowie andere Buchstaben, die wir aus unserem Alphabet nicht kennen. Aus diesem Grund bangt es vielen Menschen davor, sich an das ihnen unbekannte russische Alphabet heranzuwagen. Mit der richtigen Methode und den richtigen Lerntools ist das Erlernen des russischen Alphabets jedoch gar nicht so kompliziert. Sie brauchen nur wenige Stunden zu investieren, um es zu entschlüsseln.

russisches Alphabet

Russisches Alphabet: die Buchstaben und ihre Aussprache

Das russische Alphabet besteht nicht etwa aus Akronymen, wie zum Beispiel das chinesische Alphabet. Es setzt sich statt dessen aus Konsonanten und Vokalen zusammen (so wie unser lateinisches Alphabet). Jedem Konsonant / Vokal steht eine bestimmte Aussprache zu: das russische Alphabet ist ein phonetisches Alphabet.

Die gute Nachricht ist, dass einiger der Vokale und Konsonanten mit unseren lateinischen Buchstaben identisch sind, und zwar in ihrer Schreibweise und in ihrer Aussprache. Mit dem lernen dieser Buchstaben sollten Sie am besten anfangen. Sie finden sie in der folgenden Liste und das Erlernen dieser Buchstaben sollte Ihnen relativ leicht fallen.

  • das А wird wie unser a ausgesprochen
  • das К wird wie unser k ausgesprochen
  • das E wird so ähnlich w unser e, aber mit einem j davor, also „je“ ausgesprochen
  • das М wird wie unser m ausgesprochen
  • das О wird wie unser o ausgesprochen
  • das Т wird wie unser t ausgesprochen

Es gibt auch Buchstaben, darunter Konsonanten und Vokale, deren schriftliche Version wir aus unserem (lateinischen) Alphabet kennen, deren Aussprache sich jedoch von der uns bekannten unterscheidet. Diese Buchstaben sind in gewisser Weise falsche Freunde. Aber schauen Sie sich zunächst die untere Liste an und Sie werden feststellen, dass es gar nicht so schwer ist, sich auch diese Buchstaben zu merken. Manche weichen von der deutschen Aussprache gar nicht so weit ab.

  • das В wird wie unser w ausgesprochen (ähnlich wie im Spanischen)
  • das Н wird wie unser n ausgesprochen
  • das С wird wie unser s ausgesprochen
  • das Е klingt ein bisschen wie unser e
  • das Р wird wie unser r ausgesprochen und dabei gerollt
  • das Х wird wie unser h ausgesprochen (die Aussprache ähnelt auch stark der des spanischen j)

Hinweis: Obwohl diese Buchstaben teilweise dem Klang einiger Buchstaben aus dem lateinischen Alphabet (und ihrer Aussprache auf Deutsch) ähneln, sind sie immer noch als die Buchstaben einer anderen Sprache zu betrachten. Die obere Liste, soll Ihnen dabei als kleine Unterstützung beim Lernen des russischen Alphabets dienen. Wie beim Erlernen jeder anderen Sprache auch, bedarf es jedoch auch beim Russisch lernen häufiger Übung, um die korrekte russische Aussprache zu erlangen.

 

Russisches Alphabet: Seine kyrillischen Buchstaben

Die übrigen Buchstaben des kyrillischen russischen Alphabets erfordern schon etwas mehr Arbeit und Phantasie. Denn hier handelt es sich um Buchstaben, die es in unserem lateinischen Alphabet, zumindest in dieser Schreibweise, nicht gibt. Auch ihre Aussprache kann in manchen Fällen aber auch mit der Aussprache von Buchstaben des lateinischen Alphabets verglichen werden. Wie bereits erwähnt, ist das kyrillische Alphabet ein phonetisches Alphabet: jeder Buchstabe entspricht einem bestimmten Klang.

Entdecken Sie in der folgenden Liste die russischen Konsonanten. Dabei kann jeder Buchstabe mit einem Konsonanten aus dem lateinischen Alphabet verglichen werden. Es geht in der folgenden Liste also um Buchstaben, die in unserem Alphabet einen entsprechenden Ton haben.

  • das Г wird wie unser g ausgesprochen
  • das Д wird wie unser d ausgesprochen
  • das Л wird wie unser l ausgesprochen
  • das П wird wie unser p ausgesprochen
  • das Ф wird wie unser f ausgesprochen
  • das Б wird wie unser b ausgesprochen
  • das З wird wie unser s in dem Wort „Sonne“ ausgesprochen

Weiter finden Sie nun russische Konsonanten, deren Klang nicht in unserem lateinischen Alphabet vorkommt.

  • das Ч wird in etwa wie ‚tsch‘ ausgesprochen
  • das Ж wird in etwa wie ‚dsch‘ ausgesprochen
  • das Ц wird in etwa wie ‚ts‘ ausgesprochen
  • das Ш wird wie ein ’sch‘ ausgesprochen
  • das Щ klingt wie eine Verbindung aus ’sch‘ und ‚tsch‘

Die folgende Liste beinhaltet russische Vokale, deren Klang Sie anhand der Liste auswendig lernen sollten.

  • das Э ähnelt unserem ä
  • das И wird wie unser i ausgesprochen
  • das Ы wird wie unser i ausgesprochen, jedoch mit einem aufgesetzten Lächeln. Versuchen Sie die Aussprache dieses Vokals mit einem Stift im Mund zu üben!
  • das Й wird wie das y in dem Wort „Yacht“ ausgesprochen
  • das У wird wie unser u ausgesprochen
  • das Ё klingt wie ein yo in dem Wort „Yo-yo“
  • das Я wird wie das ja in dem Namen „Jasmin“ ausgesprochen
  • das Ю klingt wie das englische you

Russisches Alphabet: Weitere Buchstaben, die man kennen sollte

Unserem russischen Alphabet fehlen nun also nur noch zwei seiner 33 Buchstaben. Unter uns gesprochen, ist es im Moment nicht so wichtig, ob Sie lernen diese Buchstaben korrekt auszusprechen. Es handelt sich bei ihnen viel mehr um Hilfen zur korrekten Aussprache, wenn Sie auf Russisch lesen oder bestimmte russische Wörter aussprechen wollen.

  • das Ь ist stumm, es macht den ihm vorangehenden Konsonanten weich und ist somit ein „weiches“ Zeichen.
  • das Ъ ist ebenfalls stumm, es stellt eine Art Glottal dar und wird als „hartes“ Zeichen bezeichnet.

Diese beiden Buchstaben haben keine eigene Aussprache. Sie ändern lediglich den Buchstaben, der ihnen vorangeht. So wird ein und der gleiche russische Konsonant anders ausgesprochen, je nachdem ob ihm ein „weiches“ oder ein „hartes“ Zeichen vorangeht.

 

Wie kann man das russische Alphabet lernen?

Russisch lernen mit MosaLingua: russisches AlphabetRegel Nummer 1: Sie müssen diese neuen Buchstaben lernen, also verinnerlichen und in Ihren Gebrauch aufnehmen: dazu gehört, dass Sie ihre Schreibweise erkennen und genau wissen, welchem Klang sie entsprechen. Wenn Sie jeden einzelnen russischen Buchstaben lesen können, sind Sie geradezu in der Lage „russische Wörter zu lesen“. Je besser Sie also das Lesen und Erkennen der einzelnen Buchstaben drauf haben, desto leichter wird es Ihnen fallen, die russischen Wörter zu dekodieren. Dies ist an sich eine sehr gute Übung, durch welche Sie sich schnell verbessern werden.

Hinweis: anhand der Buchstaben werden Sie ihre Aussprache erkennen. Selbige verändert sich aber bei Vokalen mit dem ´-Akzent, der selbigen Vokal verstärkt. Er ist oft entscheidend, um ein Wort richtig zu verstehen und wird auch eine tragende Rolle dabei spielen, wenn Sie sich selbst auf Russisch verständlich machen wollen. Mit Geduld und Übung wird es Ihnen gelingen, all das zu verinnerlichen.

 

Russisches Alphabet: Beispiele zur Übung

Hier finden Sie bereits einige russische Wörter, die Ihnen für den Anfang dazu dienen werden, die russischen Buchstaben zu üben.

  • Привет! = privet = Hallo (umgangssprachlich)
  • да = da = ja
  • нет = niet = nein
  • имя = imia = Vorname
  • люди = ljudi = die Leute
  • язык = yazjik = die Sprache
  • сердце = sertse = das Herz
  • Удачи = udatschi = Viel Glück

 

BONUS: Wie man schnell das russische Alphabet lernt [VIDEO]

Mit ein paar unglaublichen Hacks erfahren Sie aus diesem Video, wie Sie das russische Alphabet schnell lernen können! Unsere Sprachlehrerin Mirari verrät Ihnen ein paar erstaunliche Tricks, die Ihnen dabei helfen werden das russische Alphabet schnell zu lernen. Wenn Sie nach diesem Beitrag also immer noch die Zeichen des kyrillischen Alphabets fürchten, brauchen Sie mit diesem Video nun wirklich keine Angst mehr zu haben! Sie werden es in nur wenigen Stunden lernen können.

Möchten Sie noch mehr erfahren? Weitere Vokabeln finden Sie in unsere Russisch App. Um noch mehr zu lernen und für weiteres Übungsmaterial, sollten Sie sich auch unsere 10 Lerntipps zum Russisch lernen inklusive diese hilfreichen Lernvideos auf unserem YouTube Kanal ansehen.