Hypnose zum Lernen könnte sich dank der erhöhten Konzentration als ein Hilfsmittel zum Erlernen von Fremdsprachen erweisen! Die folgende Aussage wird Sie vielleicht überraschen, aber bei Hypnose handelt es sich um einen Zustand, den unser Gehirn natürlicherweise kennt. Kann Hypnose zum Lernen von Sprachen genutzt werden? Wollen Sie mehr darüber erfahren? Dann lesen Sie sehr aufmerksam den folgenden Artikel (am besten mit Entspannungsmusik im Hintergrund).

Letztes Update: 9. Mai 2021


Hypnose zum Lernen

Wenn Sie nun denken, dass wir von einem Pendel und komplett weggetretenen Schülern sprechen, so sage ich Ihnen lieber gleich: ganz und gar nicht! 

 

Übrigens befinden wir uns manchmal in einem Zustand der Hypnose, ohne dass es uns bewusst ist. Zum Beispiel wenn wir von einem Film voll und ganz eingenommen sind. Vielleicht haben Sie dies auch schon mal erlebt: Sie haben einen 90-minütigen Film angesehen, hatten aber den Eindruck, dass dieser nicht länger als ein paar Minuten gedauert hat. Dies kommt daher, dass wir uns durch Hypnose auf eine einzige Sache konzentrieren können (und, während dessen alles andere vergessen).

Hypnose zum Lernen von Fremdsprachen

Wie ein Sprachkurs unter Hypnose aussieht

Ein Sprachkurs unter Hypnose weist große Ähnlichkeiten mit einem klassischen Kurs auf: Ein Lehrer liest einen Text, ein Mal, zwei Mal, drei Mal, und zum Schluss kommt er auf die Schlüsselausdrücke und wichtige Grammatik im Text zurück. Und dann, im Laufe der letzten Minuten steht der Lehrer für Fragen seitens der Schüler zur Verfügung. Was macht einen Sprachkurs unter Hypnose also anders?

Der Unterschied beim Sprachenlernen durch Hypnose spielt sich auf der Seite der Schüler ab: Sie sitzen nicht auf einem Stuhl, sondern liegen viel mehr auf einem Relaxsessel mit Entspannungsmusik im Hintergrund oder aus ihren Kopfhörern tönend. Und während sie dem Sprachkurs folgen, befinden sie sich in einem kompletten Entspannungs- und Ruhezustand … in anderen Worten: unter Hypnose. Manche nutzen diese Gelegenheit wohl auch, um in einen Schlafzustand zu kommen. Aber keine Sorge, laut des Lehrers und Hypnosetherapeuten Richard Grandisson vom Collège de Paris verarbeitet das Gehirn auch im Schlaf weiter Informationen„.

 

Was bringt die Hypnose zum Lernen von Sprachen?

Zunächst einmal sollte man wissen, dass man nicht durch die Hypnose lernt, sondern durch den Lehrer (Hypnotherapeut). Die Hypnose dient lediglich als Mittel, die Schüler in einen Zustand der Entspannung, welcher das Lernen erleichtern soll, eintauchen zu lassen. Durch den Entspannungszustand können sich die Schüler von möglichen Ängsten befreien: Sie haben so keine Angst mehr davor, sich etwas zu trauen oder Fehler zu machen. Sie sind also in erhöhter Lernbereitschaft.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Während einer Lernsession unter Hypnose sind die Schüler nicht unbewusst. Sie sind sich der Tatsache, dass sie gerade an einem Sprachkurs teilnehmen, voll und ganz bewusst. Im Gegenteil, im Hypnosezustand spricht man sogar oft von Überbewusstsein oder Überwachheit (Hypervigilanz). Die Schüler sind allein auf das konzentriert, was der Lehrer sagt. Sie sind im Geiste voll und ganz beim Kurs und werden nicht durch Dinge links und rechts von ihnen abgelenkt (unter dem Vorwand, sie dürften nicht vergessen, auf dem Heimweg noch Brot zu kaufen oder sie müssten abends noch für die Kinder kochen). Sie konzentrieren sich nur auf das, was sie hören und vergessen den Rest. Und so wird gelernt … aber wie genau?

Hypnose zum Lernen

 

Hypnose zum Lernen oder „Umerziehung des Hörfeldes“

Man muss wissen, dass Hypnotherapeuten wie Richard Grandisson oder der Psychotherapeut Pascal Dilly selten vom Lernen sprechen, sondern vielmehr von der Umerziehung des Hörfeldes.
Ab einem Alter von 7 Jahren erstarrt unser Ohr und verschließt sich allen Tonlagen, die es nicht kennt. Unser Ohr weigert sich also auch, Englisch, Portugiesisch oder Chinesisch zu hören. Die Idee hinter einem Sprachkurs unter Hypnose ist daher vor allem, unser Ohr wieder daran zu gewöhnen, neue Tonalitäten zu hören. Es geht darum, es zu stimulieren, dass es zwischen neuen, ungewohnten Tonlagen und Frequenzen unterscheiden kann.

Hypnotherapeutische Lehrer unterrichten Sprachen also auf ähnliche Art wie Eltern ihren Kindern ihre Muttersprache(n) beibringen. Beim Sprachen lernen durch Hypnose prägt sich der Schüler Laute ein, viel mehr noch als Wörter oder deren Bedeutung, die er unbedingt verstehen will. Das Wichtigste ist also das Hören. Aus diesem Grund ist das Hören beim Lernen unter Hypnose ebenfalls der Schlüssel. Erst später, nach dem Kurs, schauen sich die Schüler die in der Stunde verwendeten Ausdrücke sowie die Grammatik in der gelernten Fremdsprache an (nach der Hypnose).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Hypnose ein Lerninstrument ist: durch sie können wir uns entspannen, relaxen und uns auf eine einzige Sache, den Lehrer, konzentrieren. Wir lernen also nicht durch Hypnose, aber durch das aufmerksame Zuhören des Lehrers. So prägen wir uns Töne und Laute ein, dann erst Wörter und Grammatik. Sprachen lernen durch Hypnose – funktioniert das denn auch wirklich?


Es ist nicht wirklich Ziel dieses Artikels, auf diese Frage zu antworten, da wir die Methode selbst nicht ausprobiert haben. Auch wenn wir ein wenig skeptisch sind, so finden wir das Themengebiet trotzdem wahnsinnig spannend!

Übrigens arbeiten wir auch an einer neuen, noch geheimen Funktionalität, mithilfe derer die Nutzer unserer Apps Entspannungsmomente ausnutzen können, um weiterzulernen und sich zu verbessern… folgen Sie uns, um mehr darüber zu erfahren!

 

Auch die folgenden Artikel könnten Sie interessieren:

Treten Sie am besten jetzt gleich unserer Sprachgemeinschaft bei, um keine Informationen mehr rund um das Sprachenlernen zu verpassen. Zahlreiche Abonnenten profitieren jetzt schon von den großartigen Tipps und Tricks, die unser Team aus Sprachexperten mit Ihnen teilt. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter oder abonnieren Sie unseren Kanal auf YouTube und verbessern Sie ab sofort Ihre Sprachkenntnisse mit unseren Videos. Vergessen Sie nicht Ihre Benachrichtigungen einschalten, damit Sie keines unserer tollen Lernvideos verpassen. Geben Sie unserem heutigen Artikel ein “Gefällt mir” oder folgen Sie uns!
Bis bald!