Welche Sprache lernen? Die 7 nützlichsten Fremdsprachen

Es gibt unglaublich viele gute Gründe, eine Fremdsprache zu lernen. Aber die Hauptmotivation bleibt für viele die Arbeit. Das Beherrschen von einer oder von mehreren Fremdsprachen ist in der Tat eine der gefragtesten Kompetenzen in der Arbeitswelt. Aber welche Sprache lernen? Obwohl Englisch quasi eine Lingua Franca der heutigen Zeit ist und auf der ganzen Welt gesprochen wird, reicht das Beherrschen der englischen Sprache in manchen Bereichen der Arbeitswelt nicht aus (wie im Tourismussektor oder im internationalen Handel).

Von Englisch einmal abgesehen, welche Sprachen sind am nützlichsten, um einen Job zu finden?

welche-sprache-lernen-die-7-nutzlichsten-fremdsprachen-mosalinguaIn diesem Artikel wird versucht, diese Fragen für all diejenigen zu beantworten, die nach Englisch eine zweite Fremdsprache lernen möchten, und nach einer Orientierungshilfe für ihre Wahl suchen.

Jede Sprache ist ein Pluspunkt und es gibt mehrere Gründe, eine neue Sprache zu lernen. In diesem Artikel werden die 7 nützlichsten Sprachen analysiert. Wenn berufliche Gründe für Sie wirklich den Hauptgrund für Ihr Lernen darstellen, dann ist es unerlässlich, dass Sie eine etwas spezifischere Analyse für Ihren Tätigkeitsbereich anstellen.

Die Kriterien für die Nützlichkeit einer Fremdsprache aus der Perspektive eines deutschen Muttersprachlers

Die lateinische Sprache wird zwar noch unterrichtet und Latein ist zweifelsohne eine gute Grundlage, um eine romanische Sprache leichter zu lernen. Aber wahrscheinlich können Sie sich schon denken, dass ein Kriterium für eine nützliche Sprache ist, dass diese heutzutage gesprochen wird, also zu den lebenden Sprachen zählt 😉 Ich konnte drei Hauptkriterien für die Wichtigkeit und Priorität zum Lernen einer Sprache ausfindig machen:

• Die Verbreitung in der Welt
• Die Bedeutung aus wirtschaftlichen und politischen Gesichtspunkten
• Die geographische Nähe zum Ursprungsland

Laut dem Buch „Ethnologue“ von Paul Lewis sind die „Top 10“ der meist gesprochenen Sprachen die folgenden: Chinesisch (dabei werden die 12 in China gesprochenen Sprachen zusammengefasst), Spanisch, Englisch, Arabisch, Hindi, Bengalisch, Portugiesisch, Russisch, Japanisch und Lahnda (hier können Sie sich die komplette aktuelle Übersicht ansehen).

Für das zweite Kriterium habe ich mich auf die offiziellen Daten des statistischen Bundesamtes gestützt (siehe dieses PDF-Dokument).

Für das dritte Kriterium erleichtern gewisse geographische Grundkenntnisse die Aufgabe.

Infografik zu den nützlichsten Fremdsprachen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, daher präsentieren wir Ihnen im Folgenden eine visuelle Zusammenfassung über die nützlichsten Sprachen speziell für Deutsche:

welche-sprache-lernen-die-7-nutzlichsten-fremdsprachen-mosalingua

Nun die 7 nützlichsten Sprachen für einen deutschen Muttersprachler – nach Englisch, versteht sich …  

Ranking der nützlichsten Fremdsprachen für die Arbeit

1 – Französisch

Unser Nachbarland Frankreich ist einer unserer wichtigsten Handelspartner (auch wenn die USA Frankreich von der Position des wichtigsten Handelspartners in Bezug auf das Exportvolumen im Jahr 2015 erstmals seit Jahrzehnten abgelöst haben).

Französisch wird weltweit von über 220 Millionen Menschen gesprochen (es gibt ca. 80 Millionen Muttersprachler) und stellt zweifelsohne eine globale Sprache dar. Tendenz steigend, denn  laut eines Artikels der „Welt“ hat Französisch sogar Potential zur neuen Weltsprache, da das Bevölkerungswachstum in französischsprachigen Ländern in den kommenden Jahren am höchsten sein soll! Französisch ist offizielle Landessprache von 29 Ländern wie Frankreich, Kanada, der Schweiz, Monaco, Luxemburg, Senegal, der Elfenbeinküste, Haiti, Belgien, Ruanda, Togo, Mali und weiteren Ländern.

Französische Unternehmen sind in der Pharmaindustrie, im Telekommunikations-, Luftfahrts- und Energiesektor führend. Zudem nimmt Französisch bei Initiativen zur Entwicklungshilfe in Afrika eine Schlüsselrolle ein, denn in vielen Ländern in Nordafrika, Westafrika, Zentralafrika und Ostafrika ist Französisch unter anderem offizielle Landessprache. Wer Französisch beherrscht ist in Beratungstätigkeiten sowie bei Stiftungen und Non-Profit-Organisationen mit Tätigkeitsschwerpunkt in Afrika klar im Vorteil. Zudem ist Französisch die offizielle Sprache der NATO, der Vereinten Nationen, der Olympischen Spiele, des Roten Kreuzes sowie anderer internationaler Organisationen.

2 – Spanisch

Die spanische Sprache ist eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt und bleibt für über 400 Millionen Menschen in über 44 Ländern die Muttersprache.

Spanisch ist für alle Länder der Welt eine der wichtigsten Sprachen. Daher ist sie bei Schülern äußerst beliebt und läuft dem Französischen heutzutage den Rang ab. Und für jeden, der Geschäfte machen will oder beruflich international unterwegs ist, ist das Beherrschen der spanischen Sprache ein großer Pluspunkt, der viele Türen öffnen kann. Deutschland ist nach Frankreich übrigens der zweitgrößte Handelspartner für Spanien. Darüberhinaus wird Spanisch auch im gesamten lateinamerikanischen Raum gesprochen.

Neben dem wirtschaftlichen Austausch herrscht zudem ein reger kultureller Austausch zwischen Spanien und Deutschland. Viele Spanier (und seit der Wirtschaftskrise 2007/08 noch mehr) leben in Deutschland. Und Spanien bleibt eines der beliebtesten Urlaubsländer für die Deutschen: Ca. 10 Millionen Touristen pro Jahr reisen nach Spanien, und über eine halbe Million Deutsche verbringt mehr als drei Monate im besagten wärmeren, südeuropäischen Land. Falls Sie im Tourismussektor arbeiten, dann werden Ihnen Spanischkenntnisse sicherlich helfen.

3 – Italienisch

Die italienische Sprache wird zwar weltweit weniger als das Spanische gesprochen, aber es gibt dennoch mehr als 75 Millionen Menschen, die Italienisch in mehr als 34 Ländern der Welt sprechen (Italien, San Marino, die Schweiz, Vatikan, Brasilien, Argentinien, und dazu noch ehemalige Kolonien Italiens sowie deren Anliegerstaaten). Die italienische Sprache ist auch die Sprache der Künstler und eine der offiziellen Sprachen der Europäischen Union. Sie hat schon immer eine gewisse Bedeutung in internationalen Institutionen und im diplomatischen Kontext gehabt. Daher stellen Kenntnisse der italienischen Sprache für Deutsche auf jeden Fall einen Vorteil dar. Deutschland ist mit Abstand Italiens wichtigster Handelspartner, mit einem Anteil von knapp 15 % an den italienischen Importen und einem Anteil von ca. 12% an den italienischen Exporten (2014) (Informationen des Auswärtigen Amtes). Umgekehrt steht Italien für Deutschland als Importland an fünfter, als Exportland an sechster Stelle. Als romanische Sprache ähnelt das Italienische dem Spanischen und Französischen und ist daher relativ einfach zu erlernen, vor allem wenn man bereits eine dieser Sprachen spricht.

Haben Sie sich bereits unsere 5 KOSTENLOSEN Sprachführer heruntergeladen, mit welchen Sie alle nützlichen Grundlagen im Englischen, Spanischen, Italienischen, Deutschen oder Portugiesischen wiederholen können? 

4 – Chinesisch

Das bevölkerungsreiche China (mit einer Bevölkerungszahl von 1,37 Milliarden sind knapp 20% aller Menschen der Erde Chinesen) darf hier auf keinen Fall vernachlässigt werden.

Auch wenn China geographisch von Deutschland und Europa weit entfernt ist, so ist das Land zum Handelspartner Nummer 1 für deutsche Importe avanciert. Und bei den Exporten aus Deutschland nimmt die Nation den 5. Platz ein. Diese Zahlen sprechen für sich. Wenn Sie also im internationalen Handel arbeiten wollen, dann sollten Sie wirklich darüber nachdenken, Chinesisch zu lernen.

Man muss wissen, dass es 12 verschiedene Varianten des Chinesischen gibt. Die bekannteste Sprache darunter ist das Mandarin, welches von fast 900 Millionen Menschen gesprochen wird. Mandarin zu lernen ist wirklich eine hervorragende Idee, da die Sprache für Wirtschaft und Handel sehr bedeutend ist, aber auch im diplomatischen und militärischen Bereich kann sie sehr hilfreich sein… Die wenigen Leute, die erfolgreich Chinesisch gelernt haben, werden einen unglaublichen Vorteil gegenüber denjenigen haben, die sich mit Englisch behelfen müssen.
Wegen der verschiedenen Tonlagen bei der Aussprache und der Schrift hat Mandarin den Ruf, dass es schwer zu lernen sei. Aber dafür gibt es keine unterschiedlichen Verbtempi, und kaum Grammatik oder Konjugationen zu lernen.

5 – Portugiesisch

Laut Wikipedia stellt Portugiesisch die fünftmeistgesprochene Sprache dar (auch wenn solche Statistiken immer nur Schätzungen sind). Selbstverständlich wird Portugiesisch in Portugal gesprochen, aber auch in Brasilien. Und Brasilien ist ein Land mit beträchtlichem Wirtschaftswachstum und Deutschlands wichtigster Außenhandelspartner in Lateinamerika.
Portugiesisch wird auch in bestimmten afrikanischen Ländern gesprochen wie z.B. dem rohstoffreichen Angola.
Ähnlich wie Spanisch ist Portugiesisch nicht allzu schwer zu lernen.

6 – Arabisch

Die Bedeutung des Arabischen wird deutlich, wenn man einen weiteren Blick auf die Statistiken wirft: die Sprache wird von mehr als 260 Millionen Muttersprachlern gesprochen, die sich über 57 Länder verteilen. So nimmt Arabisch den 4. Platz im Ranking der meistgesprochenen Sprache ein.

Viele arabischsprachige Länder stellen dem Westen wichtige Ressourcen wie Öl zur Verfügung. So ist es nicht überraschend, dass die geopolitischen Ereignisse der letzten Jahren den Westen dazu gezwungen haben, sich der arabischen Welt zu nähern.

Laut einem Kommentar von Solal beruht das geschriebene Arabisch auf einem standardisierten System, das fast überall gängig ist, wo die Sprache gesprochen wird. Jedoch wird die Vielfalt des Arabischen durch die verschiedenen Dialekte und Variationen in der gesprochenen Sprache sehr deutlich. Ein Marokkaner wird einen Libanesen nicht unbedingt verstehen. Ägyptisches Arabisch ist zum Lernen ein guter Dialekt, da über diese Form des Arabischen gesagt wird, sie sei am universellsten (was teils auch auf die ägyptische Filmindustrie zurückzuführen ist).

Arabisch wurde von einem US-amerikanischen Ministerium als eine der am schwersten zu erlernenden Sprachen klassifiziert und steht damit auf einer Stufe mit dem Koreanischen, Japanischen, Mongolischen oder Mandarin. In anderen Worten: ein gewisses Maß an Motivation ist für’s Lernen erforderlich!

Wenn man weiß, wie man auf Arabisch kommuniziert, dann ist das vor allem für Berufe in der Politik und im militärischen Bereich ein Plus. Aber auch im Journalismus oder Tourismussektor ist Arabisch sehr hilfreich.

7 – Russisch

Auch wenn die Handelszahlen zwischen Deutschland und Russland eher rückläufig sind, so stehen Deutschlands Exporte nach Russland immer noch an 16. Stelle im internationalen Ranking und sind mit einem Volumen von knapp 22 Mrd. Euro beträchtlich. Russland ist eine große Wirtschaftsmacht und das Russische ist in Russland selbst sowie in sämtlichen Ländern der ehemaligen Sowjetunion eine wichtige Verkehrssprache. 
Es gibt ca. 170 Millionen russische Muttersprachler. Somit zählt das Russische zu den populärsten Sprachen der Welt und das Beherrschen könnte im Berufsleben ein klarer Vorteil sein. Zwischen Deutschland und Russland besteht zudem ein reger Kultur- und Bildungsaustausch.

Durch das kyrillische Alphabet ist Russisch für Deutsche nicht so einfach zu erlernen wie Englisch oder eine der romanischen Sprachen. Also sollte man wirklich motiviert sein, sie zu lernen, sonst riskiert man, schnell entmutigt zu werden…

 

Wenn Sie in einem bestimmten Land arbeiten, dann ist natürlich keine Analyse oder Tabelle nötig. Dann stellt meistens das Erlernen der Sprache des Landes, in dem Sie leben, die praktischste und naheliegendste Lösung dar.

Vielleicht kann Ihnen aber die folgende Auflistung doch eine Idee über die meistgesprochenen Sprachen geben. Sie ist allerdings eher als eine generelle Richtlinie zu sehen, da das Schätzen solcher Zahlen sehr schwer ist. Nun aber die 10 meistgesprochenen Sprachen (laut dem Ethnologen):

Ranking. Sprache – Verbreitung – Muttersprachler (in Millionen)
1. Chinesisch (Mandarin) – China, Singapur, Taiwan – 897
2. Spanisch – Spanien, Lateinamerika – 427
3. Englisch – USA, Großbritannien, Australien, Kanada, Neuseeland, Indien, Afrika – 339
4. Arabisch – Nordafrika, Mittlerer Osten – 267
5. Hindi – Indien, Pakistan- 260
6. Portugiesisch – Portugal, Brasilien, Afrika – 202
7. Bengalisch – Bangladesch, Indien – 189
8. Russisch – Russland, Osteuropa – 171
9. Japanisch – Japan – 128
10. Lahnda – Pakistan – 117

(Achtung: diese Zahlen variieren je nach den gewählten Kriterien von Statistik zu Statistik sehr!)

Wir hoffen, dass Sie diesen Artikel hilfreich fanden. Zögern Sie nicht, eine Frage zu stellen oder Ihre Meinung in einem Kommentar zu äußern!

Hier ein Video über die 7 nützlichsten Sprachen auf internationaler Ebene:

HierMerken

Merken

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Dann wird Ihnen unsere MosaLingua-Community bei Facebook ebenfalls gefallen:

Werden Sie Mitglied des MosaLingua Lernclubs – kostenlos

Tausende Menschen profitieren bereits davon und warum nicht auch Sie? Die Mitgliedschaft ist 100% kostenlos:

Speak Your Mind

*