Nachdem wir uns den Satzbau im Englischen angesehen haben, kommen wir nun auf eines der wichtigsten Satzelemente zu sprechen: das Subjekt, genauer gesagt das Subjekt im Englischen. Das Subjekt nimmt im Englischen wie im Deutschen eine zentrale Rolle ein. Ihm kann ein bestimmter oder unbestimmter Artikel vorhergehen, was wir uns im Rahmen dieses Artikels ebenfalls genauer zu Gemüte führen werden. 

grammatik-das-subjekt-im-englischen-und-die-bestimmten-sowie-unbestimmten-artikel-mosalingua

 

Das Subjekt im englischen Satz

Wir haben bereits in einer vorangehenden Lektion gelernt, dass das Subjekt im Englischen normalerweise ungefähr an gleicher Stelle steht wie im Deutschen:

  • Vor dem Verb in einem Aussagesatz.
    Zum Beipiel: The Pacific is my favorite ocean > Der Pazifik ist mein bevorzugter Ozean
  • Nach dem Verb in einem Fragesatz.
    Zum Beipiel: Where is the car? > Wo ist das Auto? 

Es gibt also nichts Schwieriges, was die Stellung des Subjekts im Satz angeht.

Es bleibt nur noch hinzuzufügen, dass das Subjekt ein Eigenname sein kann (The Pacific), ein allgemeiner Name (the car), oder ein Personalpronomen (he, she).

 

Bestimmter Artikel und unbestimmter Artikel: wie wendet man diese richtig an?

Vielen Subjekten im Englischen geht ein Artikel voran, ähnlich wie im Deutschen. Ebenso gibt es den bestimmten und unbestimmten Artikel. Im Folgenden gehen wir auf die Artikel der englischen Grammatik ein, im Singular wie im Plural, sowie die richtige Stellung im Satz.

Der bestimmte Artikel im Englischen:  der / die / das / die (Pl.)

Die bestimmten Artikel im Deutschen lauten

  • „der“ im Maskulin Singular
  • „die“ im Feminin Singular
  • „das“ im Neutrum Singular
  • „die“ im Plural.

Welche Artikel ersetzen der / die / das / die im Englischen?

Für den Singular gibt es für alle Nomen nur einen bestimmten Artikel: der bestimmte Artikel the. Es gibt also nicht für jedes Nomen ein Geschlecht mit entsprechendem Artikel zu lernen.

Beispiel: The sea flooded the houses of the street > Das Meer hat die Häuser der Straße geflutet.
The wind is strong today > Der Wind ist heute stark.

 

Tipp: um diesen Artikel mit dem th gut auszusprechen, empfehlen wir Ihnen das folgende Video.


Découvrez toutes nos vidéos astuces sur notre chaîne YouTube

Der unbestimmte Artikel im Englischen: ein / eine

Die umbestimmten Artikel im Deutschen lauten

  • „ein“ im Maskulin und Neutrum
  • „eine“ im Feminin.

Welcher Artikel ersetzt ein / eine im Englischen?

  • a geht einem Nomen (egal welchen Geschlechts) voran, welches mit einem Konsonanten beginnt.
    Beispiel: Can I have a coffee? > Kann ich einen Kaffee haben? 
  • an steht vor einem Nomen, welches mit einem Vokallaut beginnt.
    Beispiel: I eat an apple every day > Ich esse jeden Tag einen Apfel. 

Übrigens: im letzten Beispiel hätten wir auch „one“ verwenden können, um die exakte Anzahl zu definieren.

Ja, es ist wichtig, einen Unterschied zwischen einem Vokal und einem Vokallaut zu machen. Vor union, University oder European Passport, benutzt man a : a union, a University, a European Passport. Die Erklärung lautet, dass es sich um „j“-Laut im Englischen handelt. Daher basiert die Wahl des Artikels auf dem entsprechenden Laut. 

 

 

Wo liegt der Unterschied zwischen dem bestimmten und unbestimmten Artikel?

Der unbestimmte Artikel wird im Englischen verwendet, um ein Element ohne besonderen Wert zu beschreiben. Beispielsweise ein Gegenstand oder eine Tierart. Nicht genau definiert, im Gegensatz zum bestimmten Artikel, welcher genutzt wird, um ein bestimmtes Element zu beschreiben: dieses, und nichts anderes. Dieses Element ist bekannt und individuell.

Wenn man von dem Auto spricht > the car, dann meint man genau dieses eine Auto, und kein anderes. Und wenn man ein Auto sagt, > a car, dann kann es um irgendein Auto gehen.

 

Der unbestimmte Artikel im Plural?

Im Englischen gibt es wie im Deutschen keinen unbestimmten Artikel Plural.

Cities are bigger than villages > Städte sind größer als Dörfer. Hierbei handelt es sich um eine allgemeine Aussage: alle Städte sind größer als Dörfer, es ist also kein bestimmter Artikel notwendig.

Im Englischen gibt es ein paar Ausdrücke,  welche anstelle eines Artikels vor ein Nomen gesetzt werden können:

  • some, was vorwiegend in Aussagesätzen verwendet wird
    Beispiel: We need some more rice and butter > Wir brauchen etwas mehr Reis und Butter.
  • any, was meist in Negativ- oder Fragesätzen zur Anwendung kommt 
    Beispiel: They don’t have any information >Sie haben keinerlei Informationen
    I’d have some wine, do you have any? > Ich würde etwas Wein nehmen, hast du (Wein)? 

 

Anmerkung: in der englischen Grammatik werden keine Artikel vor Eigennamen sowie Tage oder Monate gesetzt.

 

Sie wollen mehr über die englische Grammatik erfahren?

Dann schauen Sie sich unseren umfassenden Leitfaden zur englischen Grammatik an!

grammatik-das-subjekt-im-englischen-und-die-bestimmten-sowie-unbestimmten-artikel-mosalingua