Fehler auf Englisch, die Sie unbedingt vermeiden sollten, bespricht im heutigen Video unsere Englischlehrerin Lisa-Joy. Passen Sie gut auf, denn diese Fehler unterlaufen Lernenden aus aller Welt und auf allen Lernstufen. Die gute Nachricht? Lernen Sie sie erst einmal kennen, so werden Sie sich in Zukunft bestimmt an sie erinnern und diese peinlichen Fettnäpfchen gekonnt umgehen. Also los, schauen wir sie uns jetzt gemeinsam an!


Fehler auf Englisch

Sie hören gerne Podcasts oder möchten ausprobieren, wie es ist, mithilfe von Podcasts zu Lernen? Hören Sie jetzt die Folge des MosaLingua Language Lab zu diesem Thema:

Listen to „#47 – 7 Common Mistakes In English (and How to Avoid Them!)“ on Spreaker.

Heute sehen wir uns an, welche die 7 häufigsten Fehler sind, die Englischschüler machen. Es sind einfache Fehler, die jeder Englischlehrer schon sehr oft von Englisch Lernenden gehört hat und interessanterweise machen sie Schüler aus verschiedenen Ländern und auf allen Lernniveaus: Beginner, Mittelstufe und sogar fortgeschrittene Schüler.

Lesen Sie unbedingt weiter, damit Sie in Zukunft nicht mehr zu dieser Gruppe gehören!

7 Fehler auf Englisch, die man besser vermeiden sollte

Der letzte Fehler der Liste kommt besonders häufig vor, also lesen Sie unbedingt bis zum Schluss weiter, damit Sie herausfinden, welcher es ist.

Es ist natürlich nicht das Ende der Welt, wenn Sie beim Sprechen Fehler machen … Wir ermutigen unsere Schüler bei Mosalingua sogar dazu, die Lernsprache zu sprechen, damit Sie sich verbessern. Deshalb möchten wir Ihnen heute helfen, Ihr Englisch zu verbessern, indem Sie sich diese Fehler merken und sie so loswerden und in Zukunft auf korrekte Weise sprechen. Außerdem macht Übung ja bekanntermaßen den Meister.

Also sehen wir uns das Thema nun an und machen Sie sich unbedingt Notizen dazu.

 

Fehler auf Englisch #1 – Who/Which/That

  • who wird für Personen benutzt,
  • which ist für Dinge und
  • that kann für beide verwendet werden.

Wie dem auch sei, ist that für Personen informell, aber für Dinge wird that häufiger verwendet. Sehen wir es uns genauer an:

My friend who speaks Italian is American … klingt formeller als: My friend that speaks Italian is American.

My friend ist eine Person, also ist who korrekt. Die zweite Option ist auch OK, aber verwenden Sie sie nicht in formellen Texten. My friend which speaks Italian … ist leider falsch, denn which sollte nur für Dinge, Objekte und Tiere verwendet werden.

Wechseln wir das Subjekt jetzt und nehmen ein Ding … ein T-Shirt:

The T-shirt which I bought last week is too small.

T-shirt ist eine Sache/ein Ding, which ist also korrekt. Es kommt jedoch öfter vor, dass that für Dinge verwendet wird. Sie könnten daher auch sagen: The T-shirt that I bought last week is too small.

Vergessen Sie also nicht: Who und that für Personen und which und that für Dinge.

 

Fehler #2 – Present vs. Introduce

Bei diesem Fehler handelt es sich um sogenannte „falsche Freunde“: Wir sprechen gerne über sie, auch in unserem Blogbeitrag über Falsche Freunde zwischen Deutsch und Englisch.

Vergewissern Sie sich, dass Sie sie kennen, sodass Sie nicht auf sie reinfallen!

Heute erwähnen wir nur einen sehr beliebten falschen Freund und nicht mehrere, denn falsche Freunde unterscheiden
sich je nach Ihrer Muttersprache.

Die Aussage I’ll present myself... ist leider falsch, denn im Englischen sagt man: I’ll introduce myself.

Das Verb present gibt es zwar auch, es hat aber eine andere Bedeutung und bezieht sich auf eine Belohnung oder ein Geschenk. Zum Beispiel:

They will present me with an award for best actress = Man wird mir eine Auszeichnung als „Beste Schauspielerin“ verleihen

 

Übrigens: Wenn Sie mehr über Ihren aktuellen Kenntnisstand der englischen Sprache wissen möchten, dann laden wir Sie herzlich dazu ein, unseren kostenlosen Englischeinstufungstest zu machen, um Ihr aktuelles Sprachniveau besser einschätzen zu können.

 

Fehler #3 – Subject/verb Übereinstimmung

Das bedeutet schlicht, dass das Subjekt und Verb in einem Satz angepasst werden müssen. Wenn Ihr Subjekt im Singular steht,
dann muss auch das Verb im Singular stehen. Dasselbe gilt natürlich für den Plural: Plural Subjekt + Verb im Plural.

Sehen wir uns ein paar Beispiele an:

  • The trains (Plural) are (Plural) late. NICHT: The trains is late.
  • My mum and dad hate cats. NICHT: My mum and dad hates cats.

My mum and dad steht im Plural, denn wenn zwei einzelne Subjekte mit and verbunden werden, dann verwandeln Sie sich automatisch in die Pluralform. My mum and dad steht also für they –> They hate cats.

Man sagt jedoch:

  • My mum or my dad IS picking me up NICHT: My mum or my dad ARE picking me up.

Wir verwenden is im Singular, denn mit dem Wort or werden my mum/my dad getrennt, sodass nun my mum als Singularform gilt und genauso my dadOr my mum is picking me up / Or my dad is picking me up.

Sehen wir uns ein weiteres Beispiel an:

  • Everybody knows her und NICHT: Everybody know her.

Everybody ist ein unbestimmtes Pronomen und Sie müssen damit vorsichtig sein, denn manchmal klingt es, als ob es im Plural verwendet wird, muss aber eigentlich im Singular benutzt werden. Und deshalb benötigt man dann auch das Verb im Singular.

Im letzten Beispiel stehen Subjekt und Verb in der dritten Person Singular. Was uns zum nächsten Fehler bringt:

 

Fehler auf Englisch #4 – Das -s am Ende

Das ist ein Fehler, den Schüler aus einem bestimmten Grund immer wieder machen: Wenn man das -s am Ende des Verbs auslässt, ist das die dritte Person Singular im present simple. Es ist ein einfacher, aber unterschätzter Fehler, den viele Englisch Lernende machen.

Sie kennen die Regel: Fügen Sie ein -s am Verbende hinzu, wenn es sich um die 3. Person Singular handelt. Dieses kleine Detail kann einen RIESEN Unterschied machen.

  • My sister love music → My sister loveS music.

Das -s am Verbende, das auch manchmal -es ist, hat einen /z/ Laut. Versuchen Sie doch einmal selbst, die folgenden Sätze zu korrigieren. Wir stellen Ihnen die Auflösung am Ende des Beitrags zur Verfügung:

  • He go to the farm → He goES to the farm, mit -es
  • She have an ipad → She haS an iPad

Vergessen Sie nicht, dass das Verb have seine eigene Konjugation hat.

  • My boyfriend don’t speak English → My boyfriend doESn’t speak English, so stimmt es.
  • She do her homework → She doES her homework, mit -es.

Und das bringt uns zum nächsten Fehler auf der Liste:

 

Fehler auf Englisch #5 – Make vs. Do

When I get up, I make my bed. Then I brush my teeth and do my hair. After that, I do some stretching exercises and then make a delicious breakfast. I study and do all my homework. Sometimes, I make mistakes, but that’s ok.

Die Verben make und do kommen häufig vor im Englischen und verursachen oft Verwirrung. Manche Englischlehrer sagen vielleicht, dass es keine fixen Regeln gibt, um sie zu lernen und dass man sie nur lernen kann, indem man sich bestimmte Sätze merkt.

Es gibt allerdings ein paar Tipps, die Ihnen dabei helfen, zwischen Make und Do zu unterscheiden. Wenn Sie noch nicht sicher sind, sehen Sie sich unbedingt Abbes Video zu diesem Thema an. Unsere Kollegin erklärt es wirklich gut und gibt Ihnen Tipps und dann auch ein paar Sätze, mit denen Sie üben können.

 

Fehler #6 – Me vs. I:

I“ wird immer als Subjekt verwendet. Sehen wir uns ein paar Beispiele an:

  • I went to the party.
  • My friend and I went to the party.

Me“ wird, im Gegenzug, als Objekt verwendet, also wenn der Sprecher das Objekt der Handlung ist, entweder direkt oder indirekt. Beispiele dafür sind:

  • The waiter smiled at me. –>  Ich bin das Objekt des Lächelns
  • The horse accidentally kicked me. –> auch hier

Oder dieses Beispiel:

  • Give it to me! = Gib mir das!

Sie hören manchmal Muttersprachler das Pronomen me als Subjekt verwenden. Das ist jedoch informell und auch grammatikalisch nicht korrekt. Ein paar gängige Beispiele dafür wären:

  • Me and Bob went to the supermarket.

Es sollte eigentlich heißen: Bob and I went to the supermarket, wenn wir korrekt sprechen.

 

Fehler #7 – Boring/Bored vs. Interesting/Interested

She was boring in class / She was bored in class

Beide Sätze sind richtig, aber was sagen sie eigentlich aus?

Im Englischen können Adjektive jeweils auf -ed oder -ing enden. Dabei gibt es allerdings einen Unterschied: Wenn Sie ein Adjektiv mit -ed am Ende verwenden, dann beschreiben Sie das GEFÜHL einer Person.

  • How did she feel in class? → She felt bored.

Wenn Sie -ing (boring) verwenden, dann beziehen Sie sich auf die URSACHE des Gefühls.

  • WHY did she feel bored? BECAUSE the lesson was boring.

Noch ein Beispiel:

  • My sister is exhausted with her work.
  • Her work is exhausting.
  • But my sister is also exhausting because she complicates my life so much therefore, I feel exhausted because of her.

Alles klar?

 

Das Video zum Thema 7 Fehler auf Englisch, die Sie vermeiden sollten

Sehen Sie sich unser Video an, um all die obigen Informationen noch einmal zu analysieren. Fallen Ihnen andere Beispiele ein, z.B. mit exciting und excited oder amazing und amazed? Schreiben Sie sie unten in die Kommentare und wir überprüfen, ob sie stimmen!

Im Videobeitrag spricht Lisa-Joy über die 7 häufigsten Fehler auf Englisch. Das Video ist zwar auf Englisch, aber Sie können über das kleine Drehrad auf Ihrem Bildschirm deutsche (oder anderssprachige) Untertitel aktivieren, wenn Sie diese brauchen.

 

Wenn Sie noch immer manche der Fehler machen, die in diesem Video erwähnt werden, dann raten wir Ihnen, diese so schnell wie möglich auszumerzen. Natürlich können unsere Sprachkurse und Apps Ihnen dabei helfen, diese Fehler nicht mehr zu machen.

Wenn Sie noch kein Nutzer sind, dann können Sie unsere mobilen Apps und die Webplattform gratis ausprobieren. Wenn Sie etwas Neues in diesem Video gelernt haben, dann geben Sie ihm ein „Gefällt mir“, klicken Sie auf Abonnieren und schalten Sie Ihre Benachrichtigungen ein. Sehen Sie sich auf unserem YouTube-Kanal nach mehr Tipps und Tricks um.

Wenn Sie uns auf einer anderen Social Media Plattform sehen, dann liken Sie uns oder folgen Sie unserer Seite.

Fehler sind ein natürlicher Teil des Lernprozesses. Lesen Sie auch die folgenden Beträge zu diesem Thema:

Bis zum nächsten Mal!